Anti-Age Pflege

Anti-Aging-Pflege kann helfen, die mit Mitte 30 zunehmend nachlassende Spannkraft der Haut aufzuhalten und Falten zu mindern. Die Kategorie Anti-Aging-Pflege klärt auf über Antifaltencremes, wie etwa Tagescreme oder Anti-Aging-Serum, die häufig die Wirkstoffe Koenzym Q10, Hyaluronsäure oder Vitamine wie Retinol enthalten.
Mehr Informationen zum Thema...

Anti-Age-Pflege – was tun gegen Falten?

Anti-Aging-Pflege kann helfen, die mit Mitte 30 zunehmend nachlassende Spannkraft der Haut aufzuhalten und Falten zu mindern. Die Kategorie Anti-Aging-Pflege klärt auf über Antifaltencremes, wie etwa Tagescreme oder Anti-Aging-Serum, die häufig die Wirkstoffe Koenzym Q10, Hyaluronsäure oder Vitamine wie Retinol enthalten.

Warum brauchen wir Anti-Falten-Cremes?

Mit der Zeit verlieren die Fasern unserer Haut an Spannkraft: Mit Mitte 20 beginnen die Zellen weniger Flüssigkeit abzuspeichern und produzieren vermindert Fett in den Talgdrüsen. Ab 30 und bei der Pflege für die reife Haut verwenden viele dann Anti-Aging-Produkte, die zu einem jugendlichen und zarten Hautbild ohne Falten verhelfen sollen.

Eine wichtige Rolle für eine straffe Haut spielt das Kollagen in der Hautzellen: Kollagen ist für die Haut eine Art Stützkorsett und ein wichtiger Feuchtigkeitsspender. Kollagen besteht aus Eiweissen, lässt die Haut nach Muskelbewegungen wie einen Gummi in ihren Ausgangszustand zurückwandern und sie prall und fest erscheinen. Doch mit den Jahren sinkt der Kollagen-Gehalt der Haut ab; der Haut fehlt dann die innere Stützkraft, sie wird dünner und erschlafft - Falten entstehen.

Eine ungesunde Lebensweise kann diesen Effekt fördern und lässt die Haut ihre Frische verlieren:

  • Nikotingenuss

  • wenig Schlaf

  • hoher Stress-Pegel

  • ungesunde, zu zucker- und fettreiche Ernährung

Wirkungsweise von Anti-Age-Produkten

Anti-Aging Cremes sollen die Haut glätten, sie zum Strahlen bringen und ihr wieder mehr Spannkraft und Frische geben. Wie wirken Antifaltencremes?

Antifaltencremes sollten dem Hauttyp entsprechen und wirkungsvoll sein, indem sie die Hautbarriere wieder herstellen. Als Feuchtigkeitsspender der Haut reguliert eine Creme gegen Falten mit den Wirkstoffen wie Algenextrakt, Glycerin oder Urea den Wasserhaushalt der Zellen; Antioxidantien wie Vitamine und Coenzyme Q10 können die Hautzellen vor freien Radikalen schützen.

Antifaltencremes gibt es als feuchtigkeitsspendende und straffende Creme mit Antioxidantien und Peptiden, als glättendes Serum, aufbauende Tagespflege mit UV-Schutz, Anti-Falten-Pflege für die Nacht mit Retinol, als 30-Sekunden Falten-Auffüller, oder Hyaluron-Filler für trockene Haut

Was kann gegen Falten helfen?

Antifaltencremes sollten wirksamer als herkömmliche Hautpflegeprodukte sein.

Das Koenzym Q10 gegen Falten

Q 10 schützt vor Hautschäden durch freie Radikale, versorgt die Haut mit wichtigen Nährstoffen und Energie und regt den Zellstoffwechsel an. So kann die Widerstandskraft und Lebensdauer der Haut erhöht werden.

Wer Anti-Aging-Creme mit Q10 kaufen möchte, der kann so gegen Falten mit einer Anti-Falten Tagescreme oder auch Nachtcreme vorgehen – entsprechend den Bedürfnissen Ihrer Haut.

Anti Aging durch Hyaluron

Hyaluron ist eine Zuckerart, die die Haut glätten und gegen Falten helfen soll. Wie ein Schwamm saugt Hyaluron Feuchtigkeit förmlich auf und polstert die Haut so natürlich auf.

Die Anti-Age-Pflege kann durch natürliche Massnahmen unterstützt werden: viel Bewegung an der frischen Luft, Gesichtscremes mit UV-Schutz, ausreichend Wasser oder Kräutertee trinken, gesunde Ernährung mit Obst und Gemüse oder auch Wechselduschen.