Sonnenschutz im Winter

Sonnenschutz im Winter

Die Skisaison ist eröffnet und der Berg ruft! Wussten Sie jedoch, dass Schnee wie ein Brennglas auf unserer Haut wirkt und die UV–Strahlung um bis zu 80% verstärkt?!

Im Winter ist das übliche Warnsignal bei zu hoher UV-Belastung, die Erwärmung der Haut, durch die Kälte nicht spürbar. Mit jeder Zunahme der Höhenlage steigt die UV-Belastung. Die Kombination der Höhe und die starke Reflexion der Sonne durch den Schnee birgt eine erhöhte Gefahr eines Sonnenbrandes.

Jede Rötung bedeutet Schädigung. Schützen Sie deshalb Ihre Haut auch im Winter durch einen Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor. Im Vergleich zum Sommer sollte der Lichtschutz aber einen hohen Fett- und geringen Wasseranteil haben. Benutzen Sie daher am besten spezielle Winterschutzprodukte.

Zusätzlich empfiehlt es sich Hautpflegeprodukte mit stark rückfettender Wirkung (z.B. Sheabutter) zu verwenden.