Atemwege

Funktionstüchtige Atemwege sind essenziell, um die Körperzellen und das Gehirn mit Sauerstoff zu versorgen. Dabei spielen die oberen und die unteren Atemwege, die verantwortlich für die Lungenatmung sind, eine tragende Rolle. Die Kategorie Atemwege erläutert die Funktionsweise der Atemwege und mögliche Atemwegserkrankungen.
Mehr Informationen zum Thema...

Die Atemwege

Funktionstüchtige Atemwege sind essenziell, um die Körperzellen und das Gehirn mit Sauerstoff zu versorgen. Dabei spielen die oberen und die unteren Atemwege, die verantwortlich für die Lungenatmung sind, eine tragende Rolle. Die Kategorie Atemwege erläutert die Funktionsweise der Atemwege und mögliche Atemwegserkrankungen.

Die Funktionsweise der Atemwege

Der Atemweg bezeichnet den Weg den der Atem durch Nase oder Mund bis in die Lunge nimmt. Dort wird der Sauerstoff aus der Luft im Blut aufgenommen und das Kohlendioxid von Körper abgegeben.

Die äussere Atmung (Lungenatmung)

  • über Zwerchfell und Zwischenrippenmuskulatur gesteuert

  • Gasaustausch erfolgt in den Lungenbläschen

  • Sauerstoff der Einatemluft gelangt ins Blut und Kohlendioxid wird aus dem Blut über Lungenbläschen ausgeatmet

Die innere Atmung (Zellatmung)

  • Sauerstofftransport erfolgt durch die im Blut enthaltenen roten Blutkörperchen zu den Körperzellen

  • entstandenes Kohlendioxid wird von Zelle ins Blut abgegeben, bis zur Lunge transportiert und dort ausgeatmet

Die oberen Atemwege

Zu den oberen Atemwegen zählen Mund, Nase, Nasennebenhöhlen und Rachen.

  • Nase – dient zur Filterung von Schmutzpartikeln aus der Einatemluft (durch Flimmerhärchen)

  • Nasenschleimhaut samt Riechzellen - zur Warnung vor schlechten Gerüchen, sodass die Atmung reflexartig gestoppt wird

  • Beim Einatmen über den Mund gelangt die Luft direkt in den Rachen, ohne die Filterung durch die Nase. Atemwege und Lunge schädigende Bakterien können tiefer in die Atemwege eindringen.

Die unteren Atemwege

Zu den unteren Atemwegen zählen der Kehlkopf, Luftröhre, Bronchien und Lungenbläschen.

  • Der Kehlkopf ist Sitz der Stimme und bei Reizungen für den Hustenreflex verantwortlich.

  • Die Luftröhre leitet die Atemluft in die Hauptbronchien weiter.

  • Die Bronchien sind mit Schleimhaut und Flimmerhärchen versehen, die die Staubpartikel und Keime nach aussen abtransportieren.

  • Die Alveolen, die sogenannten Lungenbläschen, sorgen für den Austausch von Sauerstoff und Kohlendioxid mit dem Blut.

Verschleimung der Atemwege

Der menschliche Atemtrakt ist mit einer Schleimhaut und Flimmerhärchen bedeckt, die Staubpartikel und Reizstoffe aus der eingeatmeten Luft herausfiltern – beide zusammen funktionieren als Schutz für die Atemwege. Zerstörte Flimmerhärchen bei grippalen Infekten oder durch Zigarettenrauch können die Filterfunktion nicht mehr einwandfrei erfüllen – was Husten zur Folge hat.

Atemwegserkankungen

Eine Atemwegserkrankung kann sowohl die oberen als auch die unteren Atemwege betreffen. Man kennt verschiedene Atemwegserkrankungen:

  • Entzündung der Nasennebenhöhlen (grippaler Infekt)

  • Entzündung des Kehlkopfes

  • Lungenentzündung

  • akute Atemwegsinfektion wie Schnupfen

  • chronische Rachenentzündung

  • Influenza-Grippe

  • Nasenpolypen

  • Bronchitis-Erkrankung (Entzündung der unteren Atemwege) als Folge eines grippalen Infekts mit Hustenreiz, Schleimbildung, mitunter auch Fieber, Kopfschmerzen

  • allergisches Asthma

  • angeborene Stoffwechselkrankheit

Erkältung als Atemwegserkrankung:

Eine verschleppte Erkältung kann zu einer Bronchitis führen (bakterielle Superinfektion). Daher sollten die Symptome einer Erkältung gelindert und die Ursache behandelt werden:

  • verstopfte Nase

  • verschleimte Atemwege

  • unterschiedliche Erkältungsviren als Auslöser

Behandlung von Atemwegserkrankungen

  • Kapseln zur Behandlung von Bronchitis und Erkältung

  • Balsam gegen Schnupfen und Heiserkeit zur äusseren Anwendung

  • Inhalator zur Linderung von Beschwerden in den oberen Luftwegen wie Schnupfen und Husten

Unsere Atmungsorgane sind lebenswichtig, denn sie haben die Aufgabe, Atemluft zu transportieren, und dienen dem Gasaustausch zwischen Luft und Blut.